Seitenübersicht
Start
Wissenschaft, Forschung und Kunst
Start >> Forschung
Zusammenfassung Inhalt in Gebärdensprache
Zusammenfassung Inhalt in leichter Sprache
Schrift vergrößern - HINWEIS: mit Tastenkombination 'Strg +' wird die ganze Seite vergrößert
Schrift verkleinern - HINWEIS: mit Tastenkombination 'Strg -' wird die ganze Seite verkleinert.
ForschungResearchInvestigación
Drucken / Print

Forschung



 
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Der Research Explorer von DFG und DAAD führt Sie zu den Forschungseinrichtungen und den Fachgebieten in Bayern. Research Explorer DFG

Forschung in Bayern

Die Generierung von neuem Wissen ist die Basis, auf der wir unsere Zukunft gestalten. Um unsere hohen sozialen und ökologischen Standards sowie den wirtschaftlichen Wohlstand nachhaltig zu sichern, bedarf es ständiger Innovationen, die auf erfolgreicher Forschung basieren. Forschung steht in der Verantwortung, den gesellschaftlichen und technologischen Fortschritt gewissenhaft mit zu gestalten.

Diese hohe Verantwortung unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für unser Gemeinwesen entspricht einer besonderen Verantwortung des Staates. Seine Aufgabe ist es, für die Arbeit von Forscherinnen und Forschern die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Deshalb fördert der Freistaat Bayern die Forschung in ihrer gesamten Breite und Vielfalt, in den Geistes- und Sozialwissenschaften ebenso wie die lebens-, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen. 

Bayern verfügt über eine vielfältige, national wie international anerkannte und exzellente Forschungslandschaft. Diese Position wollen wir in einem immer schnelleren Wettbewerb um die besten Ideen festigen und ausbauen.
Forschung wird in Bayern an rund 75 Hochschulen und außeruniversitären Forschungsinstituten betrieben. Herzstück des Forschungssystems sind dabei die Hochschulen. Sie ermöglichen über die Breite aller Fachrichtungen hinweg den interdisziplinären Dialog, stehen für die Einheit von Forschung und Lehre und bilden den akademischen und wissenschaftlichen Nachwuchs aus. 

Die Forschungsaktivitäten insbesondere der Universitäten reichen von der erkenntnisgeleiteten Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung und zur Erforschung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Gesundheit, Klimawandel, Demographie, Energie und Mobilität. In der anwendungsbezogenen Forschung und Entwicklung sind die Hochschulen für angewandte Wissenschaften besonders aktiv. Sie sind die wichtigsten Kooperationspartner der Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMU) und tragen ganz wesentlich zur Stärkung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft bei.

Einen umfassenden Überblick über den Forschungsstandort Bayern bieten die nachfolgenden Seiten.

Weitere Informationen:

© Abteilung D