Seitenübersicht
Start
Wissenschaft, Forschung und Kunst
Start >> Presse >> Pressemeldungen
Zusammenfassung Inhalt in Gebärdensprache
Zusammenfassung Inhalt in leichter Sprache
Schrift vergrößern - HINWEIS: mit Tastenkombination 'Strg +' wird die ganze Seite vergrößert
Schrift verkleinern - HINWEIS: mit Tastenkombination 'Strg -' wird die ganze Seite verkleinert.
PressemeldungenNewsPressemeldungen
Drucken / Print

Service



 

Pressemeldungen Wissenschaft und Kunst

10.05.13

Bayerisch-Russischer Schriftstelleraustausch 2012/2013

„Zwischen den Büchern Wirklichkeit atmend: Auf den Fährten neuer Gefährten nach Bayern. München leuchtet bis nach Moskau!“ So der Dichter Alexander Skidan über den bevorstehenden Schriftstelleraustausch in Moskau und Bayern, zu dem das  Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Moskau einlädt. Teilnehmen werden fünf bayerische und vier russische Autorinnen und Autoren.

Kunstminister Wolfgang Heubisch betont: „Literatur spiegelt Facetten gesellschaftlicher Realität: Daher sind Schriftsteller Kulturbotschafter ersten Ranges. Die Schriftstellerbegegnung ist ein wichtiger Beitrag zum Kulturaustausch zwischen Deutschland und Russland und steht somit in der Tradition der weit in die Vergangenheit zurückreichenden Beziehungen zwischen Russland und Bayern.“ 

Die russischen Autoren treffen vom 13. -18. Mai 2013 mit ihren deutschen Kollegen in München zusammen und führen somit ihren im Winter in Moskau begonnenen Austausch weiter. Am 14. Mai präsentieren alle beteiligten Schriftsteller im Literaturhaus München einem breiten Publikum Lektüren und Stellungnahmen. Am 15. Mai sind die russischen Autoren zu Gast im Literaturhaus Oberpfalz in Sulzbach Rosenberg, wo sie aus ihren Texten lesen und sich den Fragen des Publikums stellen werden. Aus Bayern werden Dagmar Leupold, Georg M. Oswald, Norbert Niemann, Nina Jäckle und Hans Pleschinski an der Schriftstellerbegegnung teilnehmen. Aus Russland nehmen Alexander Skidan, Alissa Ganijewa, Alexander Ilitschewskij und Sergej Lebedjew teil. Der Austausch wird kuratiert von Christine Hamel (Bayerischer Rundfunk). 

Die bayerischen Schriftstellerinnen und Schriftsteller haben während ihres Aufenthalts in Moskau Texte geschrieben, die im Literaturportal Bayern zugänglich sind (www.literaturportal-bayern.de/autorinnenblog). Die russischen Autoren indes werden über ihren Aufenthalt in Bayern schreiben. Das Projekt wird aus Mitteln der Bayerischen Staatsregierung gefördert und in Kooperation mit dem Literaturhaus München veranstaltet. 

<< alle Pressemeldungen